Der richtige Umgang mit der stoneware

Damit die Stoneware ihr volles Potential entfalten kann und ihr traumhafte Backergebnisse erzielt, gilt es ein paar Dinge zu beachten:

  • Vor dem ersten Gebrauch sollte die Stoneware gefettet werden, da der Stein erst seine natürliche Patina bilden muss.
    Hierfür geeignet sind hoch erhitzbare Fette, wie Butterschmalz, Kokosfett oder Rapsöl. Bitte kein Olivenöl oder Backtrennmittel verwenden, da diese den Stein verkleben!
    Einfach ein wenig Fett auf die Stellen geben, die belegt werden sollen. Mit der Zeit wird der Stein dunkler und seine Oberfläche fühlt sich glatter an. Wenn sich die Patina gebildet hat, dann ist einfetten kaum noch nötig und es kann fettfrei gegart werden.
  • Die Stonewareformen sollten immer zu mindestens 2/3 gleichmäßig belegt werden. Solltet ihr etwas backen wollen, was weniger Platz braucht, legt einfach etwas Gemüse (Kartoffelspalten, Möhren etc.) dazu.
  • Wenn ihr Tiefkühlprodukte (Pizza, Kroketten, Pommes o.ä.) backen wollt, lasst die Waren etwas an- oder auftauen, um zu große Temperaturschwankungen zu vermeiden, die den Stein beschädigen können.
  • Deshalb solltet ihr auch kein kaltes Wasser in die Form geben, solange sie noch heiß ist. Also die Form immer erst abkühlen lassen, bevor sie gereinigt wird.
  • Im Ofen (egal ob vorgeheizt oder nicht) hat die Form ihren Platz immer auf dem Rost. So kann die Stoneware die Feuchtigkeit vom Gargut wegleiten und diese frei im Ofen zirkulieren. So entsteht der Steinofen-Effekt.
    Am besten werden die Ergebnisse auf der untersten Einschubleiste. Empfohlen wird Ober- und Unterhitze, ich persönlich mache aber fast alles mit Umluft, da mich die Ergebnisse mehr überzeugen.
  • Wenn ihr euer Essen dann aus dem Ofen holt, könnt ihr direkt in oder auf der Form schneiden.

Die Reinigung der Stoneware

Die Reinigung der Stoneware ist kinderleicht. Besonders toll ist, dass sie weder Geruch noch Geschmack annimmt.

  • Als erstes nehmt ihr die groben Reste mit dem beigefügten Schaber weg. Solltet ihr diesen gerade nicht zur Hand haben, geht auch ein Servierheber oder Ähnliches. Denkt bitte daran, dass ihr die Form vor dem Reinigen immer abkühlen lasst!
  • Dann spült ihr die Form einfach mit Wasser ab. Ihr könnt mit der Bürste oder dem Schwamm nachhelfen.
  • Normalerweise reicht das Abspülen mit Wasser. Ein Tropfen Spülmittel schadet der Form aber nicht. Ihr solltet nur bedenken, dass das Spüli die Patina wieder wegnimmt. Ihr müsst also vor der nächsten Benutzung wieder ein wenig nachfetten.
  • Jetzt könnt ihr die Stoneware abtrocknen und seid auch schon fertig :-)