· 

Marzipan-Donuts

Die Mini-Kuchenform hat mich ja schon schwer begeistert. Ich habe sie zwar tatsächlich noch nie für Kuchen genutzt, nehme sie aber gerne zum Brot- und Brötchenbacken. Die Mini-Vollkornbrote kennst du vielleicht ja schon. Letztes Wochenende kam dann endlich auch die Donut-Backform in meinen Ofen. Auch hier bin ich sehr glücklich mit dem Ergebnis. Und das Schöne ist, die Donuts müssen nicht frittiert werden.
Sie schmecken auch so wunderbar und waren ratzfatz verputzt.

Lasst es euch schmecken!



ZUTATEN

3 Eier
10 g Vanillezucker
45 g Rohrzucker
125 g Butter, weich
100 g Marzipanrohmasse
200 g Milch
250 g Dinkelmehl 630
1/2 TL Backpulver
30 g gehobelte Mandeln
Schokolade oder Puderzucker zum Verzieren



  1. Den Backofen vorheizen (180 °C). Die Eier trennen und das Eiweiß mit 10 g Vanillezucker
    und 15 g Zucker steif schlagen (2,5 Min./St. 3,5 mit Rühraufsatz) und kalt stellen.
  2. Die Butter mit dem restlichen Zucker, den 3 Eigelb und der Marzipanrohmasse cremig
    rühren (20 Sek./St, 4,5).
  3. Die Milch, das Dinkelmehl und das Backpulver zufügen und erneut rühren (10 Sek./St. 5).
  4. Den Eischnee und die gehobleten Mandeln unterheben und die hälfte der Masse gleichmäßig
    in die Donut-Backform geben. Dies funktioniert am besten mithilfe eines Gefrierbeutels.
  5. Die Donuts 8 bis 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, kurz auskühlen lassen und dann
    auf das Kuchengitter geben. Genauso mit dem restlichen Teig verfahren.
  6. Nach Belieben mit geschmolzener Schokolade oder Puderzucker verzieren und genießen.


Lasst es euch schmecken!

Die Angaben in den Klammern beziehen sich auf die Zubereitung im Thermomix®.

 



Download
Marzipan-Donuts
Marzipan-Donuts.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0